pfeiffer-3f.de - Donnerstag, 17. Oktober 2019
Druckversion der Seite: Sanierung Fachwerkhaus
URL: pfeiffer-3f.de/home/sanierung-fachwerkhaus.html

Sanierung des Fachwerkhauses, warum machen wir sowas?

Freigelegtes Fachwerk
Freigelegtes Fachwerk

Nach dem Tod meiner Eltern sind wir nun im Besitz eines alten Fachwerkhauses. Das Haus war Teil einer alten Hofreite, das Alter wird auf ca. 260 Jahre geschätzt und zählt damit zu den ältesten Häusern im alten Ortskern von Ginnheim. Im Laufe der vielen Jahrzehnte wurde vieles an dem Haus verändert bzw. um- oder angebaut. Viele Generationen der Pfeiffers wurden in diesem Haus geboren und starben auch dort. Wir haben uns entschlossen, diese Geschichte um mind. eine Generation zu verlängern.

Fenster in Fachwerkwand
Fenster in Fachwerkwand

Um dieses Haus wieder in einen, nach heutigem Standart, angemessenen Zustand zu versetzen, ist eine Kernsanierung nötig. Im Haus lagern aber noch eine ganze Menge von Gegenständen, die es nicht Wert sind, weggeschmissen zu werden. Haushaltswaren, Möbel und Gebrauchsgegenstände warten darauf, einen neuen Besitzer zu finden. Erst, wenn das Haus leer geräumt ist, kann mit einer vernünftigen Sanierung begonnen werden. Dazu wird ein Haus- und Hofflohmarkt beitragen, den wir am 17. Juli veranstalten werden. Den Erlös aus dem Flohmarkt verwenden wir dazu, um unserem alten Haus dessen Charme und Identität wieder zu geben.